FP-Landbauer schlägt Alarm: Schülertransporte für tausende Kinder stehen vor dem Aus!

FPÖ NÖ fordert sofortige Unterstützung des Landes für private Chauffeur-Betriebe „Private Schülertransporte in Niederösterreich werden eiskalt im Stich gelassen und finanziell ausgehungert“, kritisiert FPÖ-Spitzenkandidat LAbg. Udo Landbauer, MA. Seit Juli hat ein großer Teil der 280 Chauffeur-Betriebe kein Geld mehr erhalten. „Es ist skandalös, dass einmal mehr auf dem Rücken unserer Kinder gespart wird und…

FP-Rosenkranz/Landbauer/Waldhäusl: „Mit Landbauer übernimmt ein junger, talentierter und kompetenter Politiker die Rolle des Spitzenkandidaten in NÖ“

Rosenkranz verbleibt in der Bundespolitik, Wiener Neustädter Abgeordneter und Stadtrat als Listenerster „Wir sind eine Partei der positiven Veränderungen! Unter diesem Gesichtspunkt fand auch vergangenen Freitag eine Besprechung mit HC Strache und anderen statt, um die Wahlergebnisse zu analysieren. Bei dieser Gelegenheit trat unser Bundesparteiobmann an mich heran und verlieh seinem Wunsch Ausdruck, dass ich…

FP-Landbauer: Wir setzen freiheitlichen Erfolgskurs für unsere Wiener Neustädter Bürger konsequent fort!

LAbg. StR Udo Landbauer mit fulminanter Mehrheit zum Bezirksparteiobmann gewählt Unter der Anwesenheit von FPÖ NÖ Klubobmann LAbg. Gottfried Waldhäusl wurde Landtagsabgeordneter StR Udo Landbauer vergangenen Freitag am Fusionierungsparteitag der Freiheitlichen mit starken 94 Prozent als Bezirksparteiobmann von Stadt und Land gewählt. Ich bin überwältigt und freue mich, die Arbeit für unsere Bürger konsequent fortsetzen…

FP-Pfann: „SPÖ hat Jugendpolitik immer noch nicht verstanden!“

„Die Kritik der SPÖ am Jugendprojekt ZSAMM ist für mich unbegreiflich. Der ewig Junggebliebene und 37-Jährige Kollege Horvath (Anm. SPÖ) hat offensichtlich noch nicht verstanden, wie man heutzutage die Jugendlichen erreichen kann und somit eine aktive Jugendpartizipation innerhalb der Stadtpolitik pflegt.“, zeigt sich Gemeinderat Kevin Pfann verärgert. „Neben modernen Medien wie Facebook und Co wurden…

FP-Pfann: MilRG darf nicht als Wahlkampfmittel missbraucht werden!

Am Montagabend ließ der Verteidigungsminister aufhorchen. Er äußerte sich positiv über den angeblich möglichen Fortbestand des MilRG, eine definitive Zusage gibt es allerdings noch nicht. Kritik an dieser Herangehensweise kommt von der FPÖ: „Der plötzliche Sinneswandel des Ministers gleicht einer Farce. Immerhin lehnte Minister Doskozil selbst einen Antrag im Landesverteidigungsausschuss für den Erhalt des Militärrealgymnasiums…