FP-Pfann: SPÖ Forderungen schlichtweg nicht finanzierbar und nicht umsetzbar!

am

Als leicht durchschaubare Placebos bezeichnet Gemeinderat Kevin Pfann die Vorschläge der SPÖ zur Innenstadt. Pfann in Richtung SPÖ: „Wo will die SPÖ der Bevölkerung das Geld aus der Tasche ziehen, um diese Irrsinnsvorschläge zu finanzieren? Würde die SPÖ mitarbeiten, anstatt nur Placebos von sich zu geben, wüsste sie, dass ihre Vorschläge realpolitischer Unsinn sind.“

„Während die bunte Stadtregierung in den letzten Jahren alles unternommen hat, um das Finanzdesaster der letzten Jahrzehnte in den Griff zu bekommen, möchte die SPÖ bereits wieder Geld ausgeben welches nicht vorhanden ist. Eine Parkschein-Million ist schlichtweg nicht finanzierbar.“, so Kevin Pfann.

„Jetzt – ein knappes Jahr vor der Gemeinderatswahl – Maßnahmenkataloge zu präsentieren, um im Wahlkampf behaupten zu können in der Stadtpolitik mitgewirkt zu haben, ist zu wenig! Was es braucht sind realistische Maßnahmen um die Wiener Neustädter Innenstadt langfristig wieder auf die Überholspur zu bringen!“, so Pfann abschließend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s